ACHTUNG: Momentan sind Fehler auf der Seite, diese werden momentan behoben... Schauen Sie sp├Ąter noch einmal herein. Vielen Dank!
Unsere AGB Nutzungsregeln
Hallo Gast, Sie k÷nnen sich registrieren oder einloggen | Impressum | Merkliste (0)
  ONLINE-KAUFHAUS - Produkt- und Preisvergleich, aktuelle Gutscheine!    
Werbung  

ONLINE-KAUFHAUS - Produkt- und Preisvergleich, aktuelle Gutscheine!

• einfache & kostenlose Nutzung ohne Anmeldung oder Registrierung •


Sie sind hier: Home > Unsere AGB Nutzungsregeln
Suchbegriff(e)        Hilfe
Amazon-Marktplatz Shopverzeichnis Gutscheine allen Bereichen

Allgemeine Gesch├»┬┐┬Żftsbedingungen (AGB)


(Fassung vom 24.08.2010)
Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen der Firma - nags - Inhaber Marco Andreas

I. Geltungsbereich
1. Die nachstehenden allgemeinen Gesch├»┬┐┬Żftsbedingungen enthalten die zwischen Ihnen, dem Kunden, und uns, der Firma nags - Inhaber Marco Andreas ausschlie├»┬┐┬Żlich geltenden Bedingungen, soweit diese nicht durch konkrete Individualabreden abge├»┬┐┬Żndert oder erg├»┬┐┬Żnzt oder durch eine schriftliche Vereinbarung insgesamt ersetzt werden. S├»┬┐┬Żmtliche Angebote, Auftragsbest├»┬┐┬Żtigungen, Verk├»┬┐┬Żufe, Beratungen, Lieferungen und Leistungen erfolgen grunds├»┬┐┬Żtzlich nach Ma├»┬┐┬Żgabe dieser Bedingungen. Wir widersprechen jedweder Anwendung oder Einbeziehung der Allgemeinen Gesch├»┬┐┬Żftsbedingungen des Kunden.

2. Bei Vertr├»┬┐┬Żgen, die ├»┬┐┬Żber die Handelsplattform ├»┬┐┬ŻeBay├»┬┐┬Ż oder andere Verkaufsplattformen (z.B. Hood, Amazon, Yatego) oder Internetshops abgeschlossen werden, finden die nachstehenden Bedingungen mit der Ma├»┬┐┬Żgabe Anwendung, dass abweichende Regelungen in den Allgemeinen Gesch├»┬┐┬Żftsbedingungen des Plattformbetreibers ├»┬┐┬Ż soweit diese verbindliche Regelungen ├»┬┐┬Żber den Vertragsschluss, die Zahlungs- und/oder die Lieferungsbedingungen enthalten ├»┬┐┬Ż als zwischen uns und dem Kunden vereinbarte vorrangige Individualabreden gelten.

II. Datenschutz
1. Wir verwenden die personenbezogenen Kundendaten (Name, Anschrift, eMail- Adresse, Telefon- / Faxnummer etc.) gem├»┬┐┬Ż├»┬┐┬Ż den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts. Ma├»┬┐┬Żgeblich sind insbesondere die einschl├»┬┐┬Żgigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Der Kunde hat das Recht, jederzeit eine kostenlose Auskunft ├»┬┐┬Żber die gespeicherten Daten sowie deren Berichtigung, Sperrung oder L├»┬┐┬Żschung zu verlangen. Bitte wenden Sie sich hierzu an shop@nags.de. Das Verlangen kann auch per Post oder Fax ├»┬┐┬Żbermittelt werden.

2. Die f├»┬┐┬Żr die Begr├»┬┐┬Żndung, inhaltliche Ausgestaltung oder ├»┬┐┬Żnderung des Vertragsverh├»┬┐┬Żltnisses erforderlichen personenbezogenen Daten (Bestandsdaten), werden ausschlie├»┬┐┬Żlich zur Abwicklung der zwischen uns und dem Kunden abgeschlossenen Kaufvertr├»┬┐┬Żge verwendet. Wir geben die Bestandsdaten einschlie├»┬┐┬Żlich der Anschrift und eMail-Adresse nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die ├»┬┐┬Żbermittlung von Daten ben├»┬┐┬Żtigen (z.B.Verk├»┬┐┬Żufertools, das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen F├»┬┐┬Żllen werden jedoch nur die jeweils konkret erforderlichen Daten ├»┬┐┬Żbermittelt.

3. Dar├»┬┐┬Żber hinaus behalten wir uns vor, die Kontaktdaten (Name, Anschrift, eMail- Adresse) f├»┬┐┬Żr eigene Marketing-Zwecke zu nutzen. Zum Beispiel versenden wir Kataloge oder Prospekte per Post oder informieren per eMail ├»┬┐┬Żber spezielle Angebote. Der Kunde hat jederzeit die M├»┬┐┬Żglichkeit, der Verwendung seiner Daten zu Werbezwecken mit Wirkung f├»┬┐┬Żr die Zukunft zu widersprechen.

4. Um unsere Online-Angebote m├»┬┐┬Żglichst attraktiv und benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir g├»┬┐┬Żngige Internet-Technologien (z.B. "Cookies", "Javascript"). Dabei werden u.U. in ├»┬┐┬Żbereinstimmung mit den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen automatische Informationen eingeholt (z.B. Browser, Betriebssystem, Anzahl der Clicks, durchschnittliche Verweildauer pro Seite). Diese Informationen werden nicht personenbezogen erhoben.

III. Angebot, Vertragsschluss
Unsere Online-Angebote, Prospekte, Rundschreiben, Preislisten und sonstige Warenpr├â┬Ąsentationen stellen grunds├â┬Ątzlich keine bindenden Angebote zum Vertragsschluss dar, sofern sich nicht aus den konkreten Umst├â┬Ąnden ├»┬┐┬Ż wie z.B. aus den eBay-AGB ├»┬┐┬Ż Gegenteiliges ergibt. Erst die Absendung der Bestellung ist ein verbindliches Angebot des Kunden nach ├é┬ž145 BGB. Die Annahme des Angebotes erfolgt durch die ├â┼ôbersendung einer ausdr├â┬╝cklichen Auftragsbest├â┬Ątigung. Die automatische Best├â┬Ątigung des Bestelleingangs per eMail stellt noch keine Annahmeerkl├â┬Ąrung dar. Wird die Vertragsannahme nicht durch ein separates Schreiben erkl├â┬Ąrt, kommt der Vertrag mit Lieferung der Ware zustande.

IV. Preise, Versandkosten
1. S├â┬Ąmtliche Preise, die in unseren Online-Angeboten, Prospekten, Rundschreiben, Preislisten oder sonstigen Pr├â┬Ąsentationen angegeben werden sind grunds├â┬Ątzlich Endpreise inkl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2. Die Kosten f├»┬┐┬Żr Verpackung und Versand sind in den angegebenen Preisen grunds├»┬┐┬Żtzlich nicht enthalten. Die H├»┬┐┬Żhe der zus├»┬┐┬Żtzlich anfallen Versandkosten entnehmen Sie bitte der jeweiligen Artikelbeschreibung oder den allgemeinen Versandinformationen bzw. der Versandkostentabelle. Der Versand in andere als die in den Versandinformationen aufgef├»┬┐┬Żhrten L├»┬┐┬Żnder ist grunds├»┬┐┬Żtzlich nicht m├»┬┐┬Żglich.

V. Lieferung, Gefahr├»┬┐┬Żbergang
1. Wir liefern die Ware gem├»┬┐┬Ż├»┬┐┬Ż den im Angebot genannten Bedingungen. Die Einhaltung von Lieferfristen setzt voraus, dass der K├»┬┐┬Żufer seinen Vorleistungs- und Mitwirkungspflichten fristgerecht nachkommt, insbesondere die f├»┬┐┬Żr den Warenversand erforderlichen Daten rechtzeitig ├»┬┐┬Żbermittelt und - wenn Vorkasse vereinbart ist - die Zahlung rechtzeitig bewirkt. Werden diese Voraussetzungen nicht rechtzeitig erf├»┬┐┬Żllt, wird die Lieferfrist entsprechend verl├»┬┐┬Żngert.

2. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, sind wir grunds├»┬┐┬Żtzlich berechtigt, Teillieferungen zu erbringen und entsprechende Teilrechnungen zu stellen. Das gilt nicht, wenn die Teillieferung f├»┬┐┬Żr den Kunden unzumutbar ist. Eventuelle Mehrkosten (Versandkosten), die bei Teillieferungen durch Mehrfachsendungen entstehen, gehen ausschlie├»┬┐┬Żlich zu unseren Lasten. Das gilt nicht, wenn wir vor dem vereinbarten Liefertermin auf ausdr├»┬┐┬Żcklichen Wunsch des Kunden eine Teillieferung vorab erbringen.

3. Die Gefahr der Verschlechterung und des zuf├»┬┐┬Żlligen Untergangs geht mit der Ablieferung der Ware an den Kunden auf diesen ├»┬┐┬Żber. Ist der Kunde ein Unternehmer, so geht die Gefahr auf diesen ├»┬┐┬Żber, sobald wir die Sache dem Spediteur, Frachtf├»┬┐┬Żhrer oder der sonst zur Ausf├»┬┐┬Żhrung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ├»┬┐┬Żbergeben haben. Letzteres gilt auch dann, wenn gesondert vereinbart wurde, dass die Lieferung "frachtfrei" erfolgen sollte.

VI. Widerrufsrecht
1. Wenn Sie Verbraucher i.S.d. ├»┬┐┬Ż 13 BGB sind, also die bei uns bestellten Waren ausschlie├»┬┐┬Żlich zu privaten Zwecken erwerben, steht Ihnen nach den Vorschriften ├»┬┐┬Żber den Handel im Fernabsatz ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, dessen Bedingungen und Rechtsfolgen je nach Vertriebsform und/oder Vertragsgegenstand variieren k├»┬┐┬Żnnen. Die Einzelheiten entnehmen Sie deshalb bitte der ausf├»┬┐┬Żhrlichen Widerrufsbelehrung, die wir Ihnen unter Ber├»┬┐┬Żcksichtigung der jeweiligen Umst├»┬┐┬Żnde gesondert mitteilen.

2. Bei Vertr├»┬┐┬Żgen ├»┬┐┬Żber die Lieferung von Waren gilt das Widerrufsrecht mit der Ma├»┬┐┬Żgabe, dass die regelm├»┬┐┬Ż├»┬┐┬Żigen Kosten der R├»┬┐┬Żcksendung dem Kunden auferlegt werden, soweit dies nach ├»┬┐┬Ż 357 Abs. 2 S. 3 BGB zul├»┬┐┬Żssig ist und sofern nicht Gegenteiliges vereinbart wird.

VII. Retourenabwicklung
1. F├»┬┐┬Żr den Fall, dass der K├»┬┐┬Żufer die gelieferte Ware an uns zur├»┬┐┬Żcksendet und wir zur ├»┬┐┬Żbernahme der Kosten verpflichtet sind (z.B. bei Reklamation oder Widerruf ├»┬┐┬Żber 40,- EUR Warenwert), wird der Kunde gebeten, uns vorab ├»┬┐┬Żber die R├»┬┐┬Żcksendung zu informieren und sich eine Retourennummer geben zu lassen. Wir werden dann eine g├»┬┐┬Żnstige R├»┬┐┬Żcksendem├»┬┐┬Żglichkeit empfehlen, eine f├»┬┐┬Żr die R├»┬┐┬Żcksendung geeignete Paketmarke (Freeway-Marke) ├»┬┐┬Żbersenden oder die Abholung der Ware organisieren. Dieses Vorgehen erleichtert uns die Zuordnung der Sendung und beschleunigt die Abwicklung. Der Kunde bleibt jedoch berechtigt, die Ware ohne vorherige Mitteilung zur├»┬┐┬Żckzusenden. In diesem Fall bitten wir, die Portokosten auszulegen. Wir sind zwar gesetzlich verpflichtet, auch unfreie Pakete anzunehmen. Dennoch bitten wir den Kunden, von einer unfreien R├»┬┐┬Żcksendung abzusehen, da hierdurch unn├»┬┐┬Żtige Mehrkosten verursacht werden.

2. F├»┬┐┬Żr den Fall, dass der Kunde die Portokosten f├»┬┐┬Żr die R├»┬┐┬Żcksendung bezahlt hat, obwohl er zur ├»┬┐┬Żbernahme der Kosten nicht verpflichtet war, werden wir die Portokosten umgehend erstatten. Im Falle des Widerrufs erfolgt die Erstattung zusammen mit der R├»┬┐┬Żckzahlung des Kaufpreises. Grunds├»┬┐┬Żtzlich erstatten wir dem Kunden die Versandkosten zur├»┬┐┬Żck. Das gilt jedoch nur bis zur H├»┬┐┬Żhe der ├»┬┐┬Żblichen Paketgeb├»┬┐┬Żhren. Es geh├»┬┐┬Żrt zu den Treuepflichten des Kunden, keine unn├»┬┐┬Żtigen Kosten zu verursachen. Deshalb geht es zu Lasten des Kunden, wenn er einen teuren Kurierdienst beauftragt oder die Ware unfrei zur├»┬┐┬Żcksendet. Den Differenzbetrag zwischen den ├»┬┐┬Żblichen Paketgeb├»┬┐┬Żhren (versicherter Versand mit einem Paketdienst) und den tats├»┬┐┬Żchlich entstandenen R├»┬┐┬Żcksendekosten werden wir dem Kunden in Rechnung stellen bzw. nicht erstatten.

VIII. Zahlungsbedingungen
1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Zahlung grunds├»┬┐┬Żtzlich per Vorkasse (├»┬┐┬Żberweisung oder PayPal). Dies entspricht der Vereinbarung einer Vorleistungspflicht des Kunden i.S.v. ├»┬┐┬Ż 320 BGB. Eine Lieferung auf Rechnung erfolgt grunds├»┬┐┬Żtzlich nur nach vorheriger Vereinbarung in Textform (├»┬┐┬Ż 126b BGB). Eine Lieferung per Nachnahme ist grunds├»┬┐┬Żtzlich nur innerhalb Deutschlands m├»┬┐┬Żglich und bedarf ebenfalls einer gesonderten Vereinbarung.

2. Skontoabreden bed├»┬┐┬Żrfen einer ausdr├»┬┐┬Żcklichen schriftlichen Vereinbarung. Ma├»┬┐┬Żgeblicher Zeitpunkt f├»┬┐┬Żr die Beurteilung von Zahlungen ist bei ├»┬┐┬Żberweisungen der Tag des Eingangs auf unserem Konto (Wertstellung); bei Schecks der Tag der Einl├»┬┐┬Żsung, sp├»┬┐┬Żtestens jedoch der dritte Banktag nach Erhalt des Schecks.

3. Der Zahlungseingang hat grunds├»┬┐┬Żtzlich innerhalb von acht Tagen nach dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses zu erfolgen. Ger├»┬┐┬Żt der K├»┬┐┬Żufer mit der Zahlung in Verzug, werden die gesetzlich vorgesehenen Verzugszinsen berechnet. Wir behalten uns vor, weitere Verzugssch├»┬┐┬Żden geltend zu machen. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind nach vorheriger R├»┬┐┬Żcksprache im Einzelfall m├»┬┐┬Żglich. Bitte teilen Sie uns dazu rechtzeitig vor Vertragsschluss mit, aus welchen Gr├»┬┐┬Żnden eine l├»┬┐┬Żngere Zahlungsfrist vereinbart werden soll.

4. Die Aufrechnung gegen unsere Forderungen ist ausgeschlossen, sofern die Gegenforderung des Kunden nicht unbestritten ist oder rechtskr├»┬┐┬Żftig festgestellt wurde. Ein Zur├»┬┐┬Żckbehaltungsrecht steht dem Kunden nur zu, wenn die Gegenforderung auf demselben Rechtsverh├»┬┐┬Żltnis beruht. 5. Sofern nicht ausnahmsweise eine ausdr├»┬┐┬Żckliche Inkassovollmacht in Schriftform vorliegt, sind unsere Angestellten, Vertreter oder sonstige in unserem Namen oder Auftrag handelnde Dritte grunds├»┬┐┬Żtzlich nicht zur Einziehung von Forderungen berechtigt.

IX. Eigentumsvorbehalt
1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollst├»┬┐┬Żndigen Kaufpreiszahlung unser Eigentum. Ger├»┬┐┬Żt der Kunde mit der Zahlung l├»┬┐┬Żnger als 10 Tage in Verzug, sind wir berechtigt vom Vertrag zur├»┬┐┬Żckzutreten und das Eigentum herauszuverlangen.

2. Sofern im Rahmen einer laufenden Gesch├»┬┐┬Żftsbeziehung mit einem Unternehmer offene Forderungen gegen den Kunden bestehen, bleiben alle an den Kunden gelieferten Waren solange in unserem Eigentum, bis alle Forderungen aus der Gesch├»┬┐┬Żftsbeziehung beglichen sind. Dies gilt auch f├»┬┐┬Żr solche Waren, auf deren Lieferung der K├»┬┐┬Żufer seine Zahlung ausdr├»┬┐┬Żcklich bezogen hat. Bei laufender Rechnung gilt der Eigentumsvorbehalt als Sicherung unserer Saldoforderung.

3. Der K├»┬┐┬Żufer tritt schon jetzt hiermit alle ihm zustehenden Forderungen, einschlie├»┬┐┬Żlich Saldenforderung aus Kontokorrentvereinbarung, aus einem Verkauf der von uns gelieferten Waren in H├»┬┐┬Żhe des Nennwertes an uns sicherheitshalber ab (verl├»┬┐┬Żngerter Eigentumsvorbehalt). ├»┬┐┬Żbersteigt die Summe der abgetretenen Forderungen den Nennwert der zu sichernden Forderungen um mehr als 10%, so werden wir Forderungen im Werte des ├»┬┐┬Żbersteigenden Betrages nach seiner Wahl an den K├»┬┐┬Żufer zur├»┬┐┬Żck abtreten.

4. Bei Handelsgesch├»┬┐┬Żften ist dem Kunden die Weiterver├»┬┐┬Żu├»┬┐┬Żerung der Vorbehaltsware im gew├»┬┐┬Żhnlichen Gesch├»┬┐┬Żftsverkehr zu dessen Gesch├»┬┐┬Żftsbedingungen gestattet, sofern er seinerseits einen verl├»┬┐┬Żngerten Eigentumsvorbehalt mit seinen K├»┬┐┬Żufern vereinbart. Zu anderen Verf├»┬┐┬Żgungen ├»┬┐┬Żber die Vorbehaltsware, insbesondere zu Verpf├»┬┐┬Żndung oder Sicherungs├»┬┐┬Żbereignung, ist der K├»┬┐┬Żufer nicht berechtigt.

5. Im Falle von Pf├»┬┐┬Żndungen und Beschlagnahmen der Vorbehaltsware hat der K├»┬┐┬Żufer auf unser Eigentum hinzuweisen, er hat unverz├»┬┐┬Żglich Pf├»┬┐┬Żndungen und Beschlagnahmen anzuzeigen und bei Gefahr in Verzug auf eigene Kosten die zur Sicherung unserer Rechte erforderlichen Rechtsbehelfe selbst zu ergreifen. Die entstehenden Interventionskosten tr├»┬┐┬Żgt in jedem Fall der K├»┬┐┬Żufer.

6. Der K├»┬┐┬Żufer hat die Pflicht, w├»┬┐┬Żhrend der Dauer des Eigentumsvorbehaltes die Vorbehaltsware auf seine Kosten ausreichend gegen Verlust, Diebstahl oder Besch├»┬┐┬Żdigung durch Feuer, Wasser und f├»┬┐┬Żr ├»┬┐┬Żhnliche F├»┬┐┬Żlle zu versichern und uns solche Versicherungen auf Anforderung nachzuweisen.

X. Gew├»┬┐┬Żhrleistung
1. Angaben, Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Ma├»┬┐┬Ż- und Leistungsbeschreibungen, die in Prospekten, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sowie der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit der Waren sind allein die in unseren verbindlichen Angeboten bzw. die in unseren Auftragsbest├»┬┐┬Żtigungen enthaltenen Angaben ma├»┬┐┬Żgebend. Soweit danach eine vertragliche Beschaffenheit nicht vereinbart ist, gelten die gesetzlichen Vorschriften gem. ├»┬┐┬Ż 434 S.2 und 3 BGB.

2. Soweit ein gew├»┬┐┬Żhrleistungspflichtiger Mangel vorliegt, sind Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherf├»┬┐┬Żllung zu verlangen, von dem Vertrag zur├»┬┐┬Żckzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

3. Gew├»┬┐┬Żhrleistungsanspr├»┬┐┬Żche von Verbrauchern verj├»┬┐┬Żhren nach Ablauf von 2 Jahren ab Gefahr├»┬┐┬Żbergang. Bei der Lieferung von Gebrauchtwaren reduziert sich die Verj├»┬┐┬Żhrungsfrist auf 1 Jahr. Ist der Kunde Unternehmer verk├»┬┐┬Żrzt sich die Gew├»┬┐┬Żhrleistungsfrist f├»┬┐┬Żr Neuwaren auf 12 Monate. F├»┬┐┬Żr versteckte M├»┬┐┬Żngel bei Gebrauchtwaren haften wir gegen├»┬┐┬Żber Unternehmern nicht. Regressanspr├»┬┐┬Żche nach ├»┬┐┬Ż├»┬┐┬Ż 478, 479 BGB bleiben von den vorstehenden Bestimmungen ebenso unber├»┬┐┬Żhrt, wie die Haftung f├»┬┐┬Żr mangelbedingte Personensch├»┬┐┬Żden aus einfachem Verschulden und die Haftung f├»┬┐┬Żr sonstige Sch├»┬┐┬Żden aus grobem Verschulden.

4. Sollte die Ware bei Lieferung offensichtliche M├»┬┐┬Żngel aufweisen ist dies im Zustellprotokoll des Versanddienstleisters zu vermerken und uns unverz├»┬┐┬Żglich in Textform anzuzeigen. Sollte ein verdeckter Mangel innerhalb der o.g. Gew├»┬┐┬Żhrleistungsfristen offenbar werden, so ist uns dies innerhalb von f├»┬┐┬Żnf Werktagen nach Feststellung des Mangels in Textform anzuzeigen. Unterl├»┬┐┬Żsst der Kunde die rechtzeitige Mitteilung eines Mangels, erl├»┬┐┬Żschen die Gew├»┬┐┬Żhrleistungsanspr├»┬┐┬Żche hinsichtlich dieses Mangels. Letzteres gilt nicht, wenn der Kunde Verbraucher i.S.d. ├»┬┐┬Ż 13 BGB ist.

5. Im Gew├»┬┐┬Żhrleistungsfall, sind wir zun├»┬┐┬Żchst zur Nacherf├»┬┐┬Żllung berechtigt. Der Verbraucher kann nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder die Lieferung einer neuen, mangelfreien Sache (Neulieferung) verlangen. Wir sind berechtigt, die gew├»┬┐┬Żhlte Form der Nacherf├»┬┐┬Żllung abzulehnen, wenn diese mit unverh├»┬┐┬Żltnism├»┬┐┬Ż├»┬┐┬Żig hohen Kosten verbunden ist. Die Nacherf├»┬┐┬Żllung erfolgt in jedem Fall auf unsere Kosten. Bitte beachten Sie auch im Gew├»┬┐┬Żhrleistungsfall die erg├»┬┐┬Żnzenden Richtlinien zur R├»┬┐┬Żcksendung.

6. Schl├»┬┐┬Żgt die Nacherf├»┬┐┬Żllung endg├»┬┐┬Żltig fehl, so ist der K├»┬┐┬Żufer nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zur├»┬┐┬Żckzutreten oder eine angemessene Minderung des Kaufpreises zu verlangen.

XI. Haftungsbeschr├»┬┐┬Żnkung
1. Die Datenkommunikation ├»┬┐┬Żber das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verf├»┬┐┬Żgbar gew├»┬┐┬Żhrleistet werden. Wir haften daher weder f├»┬┐┬Żr die st├»┬┐┬Żndige und ununterbrochene Verf├»┬┐┬Żgbarkeit der von uns eingesetzten Online-Handelssysteme noch f├»┬┐┬Żr technische und elektronische Fehler w├»┬┐┬Żhrend einer Verkaufsveranstaltung, auf die wir keinen Einfluss haben, insbesondere nicht f├»┬┐┬Żr die verz├»┬┐┬Żgerte Bearbeitung oder Annahme von Angeboten.

2. F├»┬┐┬Żr andere als durch Verletzung von Leben, K├»┬┐┬Żrper oder Gesundheit entstehende Sch├»┬┐┬Żden haften wir nur, soweit diese auf vors├»┬┐┬Żtzlichem oder grob fahrl├»┬┐┬Żssigem Handeln durch uns oder unsere Erf├»┬┐┬Żllungsgehilfen (z.B. dem Zustelldienst) beruhen. Im Falle der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht haften wir auch f├»┬┐┬Żr fahrl├»┬┐┬Żssige Pflichtverletzungen. vertragswesentliche Pflichten sind jene, die die Durchf├»┬┐┬Żhrung des Vertrages erst erm├»┬┐┬Żglichen und auf deren Einhaltung der K├»┬┐┬Żufer regelm├»┬┐┬Ż├»┬┐┬Żig vertrauen darf. In diesem Fall ist die Haftung jedoch auf vertragstypische, vorhersehbare Sch├»┬┐┬Żden begrenzt. Eine dar├»┬┐┬Żber hinaus gehende Haftung ist ausgeschlossen.

3. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben von dem vorstehenden Haftungsausschluss ebenso unber├»┬┐┬Żhrt, wie die Haftung bei arglistigem Verschweigen eines Mangels oder aus der ├»┬┐┬Żbernahme einer Garantie. Das gleiche gilt f├»┬┐┬Żr Sch├»┬┐┬Żden infolge einer w├»┬┐┬Żhrend des Verzuges durch Zufall eintretende Unm├»┬┐┬Żglichkeit der Lieferung, es sei denn dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Lieferung eingetreten w├»┬┐┬Żre.

XII. Schlussbestimmungen
1. ├»┬┐┬Żnderungen oder Erg├»┬┐┬Żnzungen dieser Gesch├»┬┐┬Żftsbedingungen bed├»┬┐┬Żrfen der Schriftform. Dies gilt auch f├»┬┐┬Żr die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Der Vorrang abweichender Individualabreden bleibt hiervon unber├»┬┐┬Żhrt.

2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN - Kaufrechts. Unber├»┬┐┬Żhrt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gew├»┬┐┬Żhnlichen Aufenthalt hat.

3. Sofern der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach dem Vertragsschluss ins Ausland verzieht oder der Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand f├»┬┐┬Żr alle Streitigkeiten der Sitz unseres Unternehmens in Gotha. Das gleiche gilt, wenn der Kunde Unternehmer ist. In diesem Fall bleiben wir jedoch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im ├»┬┐┬Żbrigen nicht ber├»┬┐┬Żhrt. Ist der Kunde Unternehmer, so wird die unwirksame Bestimmung von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung unter Ber├»┬┐┬Żcksichtigung der beiderseitigen Interessen in rechtswirksamer Weise am n├»┬┐┬Żchsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungsl├»┬┐┬Żcken. Im ├»┬┐┬Żbrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.